Wie sich hochwertiges Branding Design von anderem Design unterscheidet und warum ein Logo keine 200,- € kostet

 In Alle, Corporatedesign, Logodesign, Tipps, Uncategorized

Darüber möchte ich euch heute erzählen. In der letzten Zeit erlebe ich es häufiger dass Logo´s bei Portalen wie „Designen lassen“ gestaltet werden. Das ist dann der Moment, bei dem sich der Grafiker fragt – warum lassen Einzelunternehmer/ Unternehmer ihr Herzstück dort machen? Die Gründe sind oft einfach: es fehlt an Geld!

 

„Wer billig kauft, kauft zweimal!“

 

Leider beinhaltet der Spruch häufig die Wahrheit und ich erlebe es aktuell immer wieder. Was mir auffällt, wenn Logo´s bei günstigen Portalen gefertigt werden:


➳ 
Es werden nicht alle notwendigen Daten heraus gegeben (Farbcodes, Typografie, Vektordateien…)

„Leider habe ich die Typografie vom Grafiker nicht erhalten“ oder „den genauen Farbcode kenne ich leider nicht“. Das sind Sätze die ich schon hören musste.


➳ 
Es wird unsauber gearbeitet

Ja, auch das habe ich leider nun häufiger erlebt. Leider hat man keine Garantie, dass am anderen Ende ein Profi sitzt. Bei hiesigen Portalen kann sich auch der Hobby Grafiker anmelden. Was heißt es unsauber zu arbeiten? Bildmarken und Icons sollten symmetrisch und harmonisch sein, vor allem sollten sie keine unnötigen Ankerpunkte haben – diese verursachen unschöne Formen bei einer Bildmarke. Die Bildmarke sollte als Fläche konvertiert sein – keine Linien beinhalten. Spätestens beim vektorisieren gibt es da Probleme.


Man hat keinen direkten Kontakt zum Designer

Das Projekt ist beendet  und der Kontakt zu dem Designer auch – du kannst also keine Fragen im Nachgang stellen. Möglicherweise kommt der Designer aus Asien oder einem anders sprachigen Land und die Kommunikation lief von vornherein nicht so gut. Dabei ist gute Kommunikation und auch der persönliche Kontakt – und sei es via Skype oder Telefon essenziell, um ein Gespür für den Kunden zu bekommen.


Das sind alles Fälle, die ich selbst schon erlebt habe. Und ich durfte dann das Logo nachbessern, was ich gern mache, weil ich mit sauberen Daten und hochwertigen Designs arbeiten möchte. Aber das kostet natürlich Extrageld.

Das ist die eine Sache.

 

Die Zusammenarbeit mit einem Profi

Eine andere Sache ist, dass der Profi oder die Zusammenarbeit mit einem Designer anders abläuft. Ein Logo Branding zu kreieren ist ein Prozess, bei dem es genaue Abläuft gibt. Kommt ein Kunde zu mir, lernen wir uns erstmal in einem Erstgespräch kennen. Das kann über ein Telefonat passieren, oder wir können auch gern skypen. So hast du direkt schon ein Bild von mir. Wenn du aus Leipzig (ab 01.02. in Bamberg) kommst oder Umgebung, können wir uns sehr gerne in einem Café treffen.

Bei unserem 1. Treffen bring ruhig alle Fragen mit, die dich brennend interessieren – ich will dich ja auch kennenlernen und möchte die Geschichte zu deiner Person und deinem Business erfahren. Ich möchte zu dir als Person vordringen, denn nur so kann ich ein authentisches und ehrliches Logo oder Corporate Design kreieren.

An dieser Stelle ist es mir sehr wichtig, dass wir auf einer Wellenlänge schwimmen. Mir ist es wichtig, dass dir ein nachhaltiges Design ebenso wichtig ist, wie mir. Nur so können wir wertschätzend miteinander arbeiten. Nachhaltigkeit im Marken Branding bedeutet, dass wir ein Design kreieren, welches dich ins nächste Level heben wird, mit dem du erfolgreich sein wirst. Das bedeutet, dass wir verschiedene Dinge miteinbeziehen, wie Wunschkunde, Wertvorstellung, deine Geschichte, die Bedeutung der Markenbildung usw. Ein Arbeiten auf Augenhöhe ist daher eine erforderliche Basis. Stimmt die Chemie nicht zwischen uns, kann ich dir auch kein authentisches Corporate Design liefern. Es wäre nicht echt.

 

Der Fragebogen

Wenn wir uns füreinander entschieden haben, du mein Angebot, welches ich individuell für dich erstellt habe angenommen hast, erhältst du einen Fragebogen. Dieser beinhaltet die Fragen zum Thema Wunschkunde, Konkurrenz, die Geschichte deines Unternehmens usw. Dieser Fragebogen ist sehr wertvoll für mich, denn so dringe ich zum Kern deiner Persönlichkeit vor und habe nun ein exaktes Bild vor mir. Ich habe meistens tatsächlich ein Bild vor mir, denn ich denke in Bilder. Diese versuche ich dann zu skizzieren oder direkt schon am iMac umzusetzen.

 

Der Kreativprozess

Jetzt beginnt der Kreativprozess. In dieser Phase suche ich die passende Typografie heraus, für deine Wortmarke. Schon allein dass ist eine sehr zeitintensive Aufgabe, da es sehr viele schöne Typografien gibt. Ich liebe gute Typografie und suche diese daher sorgfältig aus! Jetzt beginnt auch die Erstellung deines Farbschemas – welche Farben passen gut, welche nicht. Ich beginne nun auch mit dem Zeichnen in Illustrator, erstelle und gestalte Symbole, Icons oder deine Bildmarke. In den meisten Fällen besteht ein Logo aus einer Wortmarke, einer Subline und einer Bildmarke. Wer es eher schlicht mag entscheidet sich gern auch nur für eine Wortmarke.

Nun werden Typografie, Bildmarke und Subline zusammengefügt und tatsächlich hin und her geschoben – was passt gut, was weniger. Es werden Farben kombiniert, Größen – es soll eine harmonische Gesamtwirkung entstehen.

 

Die Präsentation

Stehen die ersten Entwürfe fest, bekommst du eine PDF von mir, in der mindestens 3 Entwürfe präsentiert werden. In dieser PDF erkläre ich kurz meine Intention zu jedem Entwurf – welches Konzept steckt dahinter!

Wenn du deine Entwürfe gesichtet hast, du hast es etwas sacken lassen, können wir über das Ergebnis sprechen. Was hat dir gefallen und was gar nicht. Ich notiere mir deine Wünsche und es geht an den Feinschliff, wenn ein passender Entwurf dabei war.

 

Was du am Ende erhältst

Haben wir uns am Ende für einen Entwurf entschieden, dann erhältst du das Logo von mir in allen wichtigen Dateiformaten (svg, eps, pdf, png, jpeg), in verschiedene Größen, in schwarzweiß und wir erstellen eine Bild- ggf. Wortmarke für deine Sozialen Medien. Für Social Media brauchen wir meistens eine kleinere, kompaktere Darstellung deines Logos, da man sonst bestimmte Dinge, wie Subline etc. nicht gut lesen kann. Aber das ist nicht nur bei SM so, sondern auch bei anderen Formaten, wie z.B. Werbeartikel oder Sticker.

Am Ende erhältst du noch von mir deine Typografie, deine Farbcodes – alles zusammengefasst in einem Styleguide, welcher je nach gewähltem Design Paket kompakter oder ausführlicher sein wird.

Du kannst mich auch danach jederzeit kontaktieren, mit mir kommunizieren, falls du Fragen, Wünsche oder weitere Ideen hast. Das ist mir persönlich sehr wichtig! Und oft rückt man bei einem so intensiven Prozess unweigerlich näher zusammen – das muss nicht, aber kann sich daraus entwickeln! Und ich finde das sehr schön, zu beobachten, wie das eigene Baby laufen lernt, hinaus in die weite Welt geht und erfolgreich wird. Glückliche und zufriedene Kunden machen auch mich glücklich und zufrieden!

Du merkst schon – da steckt eine Menge Arbeit und viel Herzblut dahinter und das ist nicht eben mal schnell gemacht. Ich sage immer – mit einem gutem Logo ist es wie mit einem gutem Wein – je länger gereift (auch mal paar Nächte darüber geschlafen), desto besser ist es am Ende. Und so kannst du dir vorstellen, dass man mit 200,- € nicht weit kommt, denn gute Arbeit hat Ihren Wert und das solltest du dir von Anfang an auch Wert sein. Möchtest du doch auch Kunden, die dich und deine Werte zu schätzen wissen.

 

Foto by Nikita Kachanovsky | Unsplash

Recommended Posts

Leave a Comment